Institut für Betriebswirtschaftliche Steuerlehre
print

Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Vorlesung "Verkehrsteuern"

Veranstaltungsinhalt

Die Studierenden erlangen schwerpunktmäßig Kenntnisse über die Systematik und Regelungen des deutschen Umsatzsteuerrechts unter Einbezug der zugrundeliegen-
den europäischen Mehrwertsteuer-Systemrichtlinie sowie der Rechtsprechung des EuGH. Es werden vertiefte Kenntnisse der Umsatzbesteuerung in Deutschland vermittelt. Behandelt werden insbesondere die Besteuerung von nationalen und grenzüberschreitenden Lieferungen und Dienstleistungen, dabei vorgesehene Steuerbefreiungen sowie Vorsteuerabzugsmöglichkeiten und Berichtigungspflichten.

Die Studierenden sollen zur Erfassung und Lösung von abstrakten umsatzsteuerlichen Sachverhalten und praxisbezogenen aktuellen Besteuerungsproblemen, auch im europäischen Kontext, befähigt werden.

Im Rahmen von zusätzlichen Übungen sollen die Studierenden nach Vorbesprechung von zwei umfangreichen Praxisfällen (case studies) in der Vorlesung bis zur Besprechung in der folgenden Vorlesung die verschieden denkbaren umsatzsteuerlichen Lösungen erarbeiten und vorstellen. Die Übungen sind zuhause intensiv vor- und nachzubereiten.

Es wird in Form eines Exkurses zudem am Ende der Veranstaltung eine Einführung in die Erbschaft-/ Schenkungsteuer, die Grunderwerbsteuer und die Grundsteuer gegeben.

Die Veranstaltung richtet sich zum einen an Studierende, die ihre betriebswirtschaft-
lichen Kenntnisse ergänzen wollen um die Umsatzsteuer als eine der ergiebigsten Steuereinnahmequelle in Deutschland, die für Unternehmen in zahlreichen Praxisfällen zur definitiven Belastung werden kann. Zum anderen richtet sich die Veranstaltung an Studierende, die eine Vertiefung im Bereich der Betriebswirtschaft-
lichen Steuerlehre – evtl. mit dem Ziel des Steuerberaters – planen.

Alle weiteren Informationen zur Vorlesung

finden Sie im LSF.


Servicebereich