Institut für Betriebswirtschaftliche Steuerlehre
print

Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Institutsgeschichte

An der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) begründete Ottmar Bühler als Lehrbeauftragter der Juristischen Fakultät die Steuerlehre und -forschung.

1961 wurde dann das Institut für Betriebswirtschaftliche Steuerlehre gegründet, das seitdem von folgenden Professoren geleitet wurde:

Prof. Dr. Peter Scherpf (* 1903 - † 1995)

Prof. Scherpf wurde 1932 an der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) promoviert und 1941 habilitiert. Von einem Lehrstuhl in Nürnberg folgte er 1961 dem Ruf nach München und leitete das Seminar für Betriebswirtschaftliche Steuerlehre.

Die Bedeutung der Besteuerung für betriebliche Entscheidungen, insbesondere die Rechtsformwahl und die Standortwahl, spielten in der wissenschaftlichen Tätigkeit von Prof. Scherpf eine große Rolle.

Prof. Dr. Enno Biergans (* 1939)

Prof. Biergans wurde 1970 an der Fakultät für Brauwesen der Technischen Hochschule München habilitiert. Von 1972 bis 1994 lehrte er Betriebswirtschaftslehre an der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU).

Unter Prof. Biergans wurde 1973 das "Seminar für Betriebswirtschaftliche Steuerlehre" in "Institut für Betriebswirtschaftliche Steuerlehre" umbenannt.

Prof. Dr. Ludwig Furtner (* 1929 - † 2008)

furtnerProf. Furtner wurde 1926 in München geboren. 1995 übernahm er die Leitung des Instituts für Betriebswirtschaftliche Steuerlehre an der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU).

1995 wurde ihm der große Bundesverdienstorden verliehen.

Am 17. Juni 2008 ist Prof. Furtner im Alter von 82 Jahren verstorben.

 

Prof. Dr. Dr. Manuel R. Theisen (* 1953)

Prof. TheisenNach Stationen in Oldenburg und Mannheim forschte und lehrte Prof. Theisen von 1998 bis 2010 an der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU).

Unter Prof. Theisen wurde 1998 das "Institut für Betriebswirtschaftliche Steuerlehre" in "Lehrstuhl für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, Betriebswirt-
schaftliche Steuerlehre und Steuerrecht" umbenannt.

Zu seinen Forschungsschwerpunkten zählen neben der nationalen und internationalen Konzernbesteuerung und Konzernorganisation sowie Fragen der Corporate Governance u. a. die Lehre vom wissenschaftlichen Arbeiten (Hodegetik). Mehr

Prof. Dr. Deborah Schanz (* 1975)

Schanz

Prof. Schanz leitet seit 2011 das Institut für Betriebswirt-
schaftliche Steuerlehre – das somit seinen langjährigen Namen wieder zurück erhielt. Ihre Studien-, Promotions- und Habilitationsphase umfasste Stationen in Hamburg, Newcastle, Tübingen und Graz. 2007 nahm Prof. Schanz einen Ruf an die WHU – Otto Beisheim School of Management an.

Zu ihren Forschungsschwerpunkten zählen der Einfluss von Steuern auf Investitions- und Finanzierungsentscheidungen, die Steuerliche Gewinnermittlung und die Internationale Besteuerung. Mehr

Sie können uns helfen!

Gerne ergänzen bzw. erweitern wir diese Seiten über die Geschichte des Instituts. Sollten Sie Fotos oder weitere Informationen über die Zeit vor 1998 haben, bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf: kahn@bwl.lmu.de. Vielen Dank!