Institut für Betriebswirtschaftliche Steuerlehre
print

Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich
Deborah Schanz

Prof. Dr. Deborah Schanz

Institutsvorstand

Kontakt

Ludwigstraße 28/RG IV
80539 München

Raum: 413
Telefon: +49 (0) 89 / 2180 - 3681
Fax: +49 (0) 89 / 2180 - 3874

Sprechstunde:
nach vorheriger Vereinbarung

Lebenslauf

Prof. Dr. Deborah Schanz (Jahrgang 1975) ist Professorin für Betriebswirtschaft und seit 2011 Vorstand des Instituts für Betriebswirtschaftliche Steuerlehre an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Zuvor war sie von 2007 bis 2011 Professorin an der WHU-Otto Beisheim School of Management. Deborah Schanz studierte in Hamburg, Newcastle (UK) und Tübingen. Sie wurde 2004 an der Universität Tübingen promoviert (Doktorvater Prof. Dr. Dr. h.c. Franz W. Wagner) und 2007 in Graz habilitiert. Zuvor sammelte sie praktische Erfahrung als Unternehmensberaterin bei Deloitte in Stuttgart.

Deborah Schanz forscht im Bereich der nationalen und internationalen Besteuerung von Unternehmen. Ihre Interessensschwerpunkte umfassen

  • Steuercompliance, Steuerquoten, die Steuerplanung von Unternehmen und die Organisation und die strategische Ausrichtung von Steuerabteilungen in Konzernen;
  • den Vergleich von Steuersystemen und -komplexität (www.tax-index.de);
  • den Einfluss von Steuern auf Investitions- und Finanzierungsentscheidungen, v.a. der Finanzierung von Unternehmen mit Eigen- und Fremdkapital und hybriden Finanzinstrumenten;
  • die steuerliche Gewinnermittlung;
  • die Fortentwicklung des (internationalen) Steuerrechts, vor allem unter dem Einfluss der Base Erosion Profit Shifting (BEPS)-Bekämpfung und der Digitalisierung.

Frau Schanz und ihr Institut legen höchsten Wert darauf, einerseits hochkarätige Forschung zu betreiben, die international diskutiert und publiziert wird, andererseits aber auch im ständigen Austausch mit der Praxis zu sein – aktuelle Themen aus der Praxis aufzugreifen und zu untersuchen, Forschungsergebnisse in die Praxis zu transportieren und vor dem Hintergrund neuster Entwicklungen diese mit der Praxis zu diskutieren.

Deborah Schanz publiziert in referierten Zeitschriften (u.a. Zeitschrift für Betriebswirtschaftliche Forschung, Contemporary Accounting Research, European Accounting Review, Review of Managerial Science) und in Praxiszeitschriften. Deborah Schanz erhielt verschiedene Forschungspreise für ihre Publikationen, u.a. 2006 den Monographiepreis des Verbandes der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft e.V.

In der Lehre ist Deborah Schanz im Bachelor-, Master- und Doktorandenprogramm an der LMU tätig. Zudem unterrichtet sie im Master of Law and Business der Bucerius Law School, im European Master of Management und ist im Praxistransfer engagiert. Für ihre Lehre erhielt sie 2009 den "Best Teacher Award" für die Veranstaltung "Taxes and Business Strategy" im MBA Programm der WHU.

Deborah Schanz engagiert sich in zahlreichen universitären und außeruniversitären Gremien. In der akademischen Selbstverwaltung ist sie u.a. Vorsitzende des Prüfungsausschusses BWL / VWL. Sie ist Mitglied im Arbeitskreis Steuern der Schmalenbach-Gesellschaft für Betriebswirtschaft e.V., in der Kommission Steuerlehre im Verband der Hochschullehrer für Betriebswirtschaftslehre e.V. und im Arbeitskreis Quantitative Steuerlehre (arqus) e.V. Von 2008-2011 war Deborah Schanz Mitglied des Akkreditierungsausschusses des Wissenschaftsrates, von 2013-2015 Mentorin für Studierende im Max Weber-Programm Bayern in der Studienstiftung des deutschen Volkes.
Deborah Schanz ist engagiert als Aufsichtsrats- und Beiratsmitglied, u.a. im Beirat des Münchner Unternehmenssteuerforum e.V. und der Münchner Steuerfachtagung e.V., im Präsidium der Deutschen Vereinigung für Internationales Steuerrecht im Verband der International Fiscal Association, Sektion Bayern, und als Mitglied der Prüfungskommission für das Wirtschaftsprüfer-Examen.

Publikationen